Scrollen
01

Was ist LEO Locative?

    • LEO Locative ist ein fahrerloses, akkubetriebenes Transportsystem für Behälter und Kartonagen
    • Es ist ideal für die Verbindung von Arbeitsplätzen sowohl im Logistik- als auch im Produktionsbereich
    • Die Steuerung erfolgt dezentral ohne WLAN oder Leitrechner

Sie haben weitere Fragen zum LEO Locative System oder benötigen ein individuelles Angebot?

02

Funktionsweise LEO Locative!

Das Spurband

  • LEO folgt einer optischen Spur. Das Spurband gibt es in 3 verschiedenen Qualitäten (flex, robust und ultra). Bei sehr hoher Beanspruchung kann der Kurs auch mit einer speziellen Farbe auf den Boden lackiert werden.

LEO Marker

  • Die Fahrbefehle erhält LEO über verschiedene Marker, die auf den Boden geklebt werden. Es können bis zu 3 Marker logisch verknüpft werden (eventuell Beispielbild). Dies ermöglicht eine Vielzahl von Funktionen.

    In 3 einfachen Schritten zum individuellen Behältertransportsystem:

    1. Spur im gewünschten Layout auf den Boden kleben
    2. Übergabestationen an die gewünschten Positionen im Kurs platzieren
    3. Dann noch Marker mit den Fahrbefehlen hinzufügen und los geht's
03

Vorteile/Benefits?

    • Einfach und selbsterklärend
    • Keine aufwendigen Schulungen
    • Hohe Flexibilität
    • Skalierbarkeit
    • Kurze Amortisationszeiten
    • Kein WLAN oder Leitrechner notwendig
04

LEO Standard

    • LEO Locative verbindet Arbeitsplätze,
    • transportiert Waren von A nach B,
    • sammelt Waren ein,
    • verteilt Waren oder führt Sondertransporte aus.

Das Fahrerlose Transportsystem (FTS) eignet sich zudem für die Anwendung in jeder Branche, wie z. B. Elektronikfertigung, Maschinenbau, Medizintechnik, Automobilzulieferer, E-Commerce.

Der Transporter

    • Fahrerlos und sehr benutzerfreundlich
    • Der LEO Locative Transporter kommt fertig montiert bei Ihnen an

Die Stationen

    • Stationen für automatische Behälterübergabe
    • Die Stationen werden vormontiert geliefert
    • An den Stationen nimmt LEO Locative Behälter auf oder gibt diese ab
    • Dies passiert rein mechanisch – dank einem patentierten System!
    • Kombinierbar zu „Doppelstationen“
    • Die Stationen können um Rollenbahnen ergänzt werden (siehe auch Zubehör)
05

LEO mit Zielsteuerung

Sie bestimmen für das LEO Locative Transportsystem, wo es lang geht – dank der dezentralen Zielsteuerung können die LEOs flexibel über 500 verschiedene Stationen anfahren.
Das Standardsystem wird dazu mit weiteren Komponenten, wie zum Beispiel einer SmartBox an der Station ergänzt. Für die Zieleingabe kann ein Tablet oder ein Barcodescanner verwendet werden (siehe auch Smart Technologie im Zubehör).

Die folgende Abbildung zeigt ein Anwendungsbeispiel in der Produktion. Kleinteile werden je nach Bedarf aus einem Lager zu 3 verschiedenen Arbeitsstationen gebracht. Dort entstehen fertige Produkte, die wiederum zurück ins Lager transportiert werden.

06

LEO mit Anbindung an ein WMS

    • Die Schnittstelle der SmartBOX ermöglicht Anbindung an Leitrechner (BDE) und Lagerverwaltungssystem (LVS)
    • Zentrale Zielvergabe über ein LVS
    • Realisierung von Anwendungen mit hohem Automatisierungsgrad
    • Optimierter Materialfluss in Verbindung mit Lagerlift (siehe Abbildung)

Die Aufnahmestation am Lagerlift ist mit einer LEO Locative SmartBox ausgestattet. Die Zielinformation für die Behälter wird vom Lagerverwaltungssystem direkt an die SmartBox gesendet. Diese wiederum schickt die Information via Bluetooth an die LEO Transporter. In der folgenden Animation werden 3 Montageplätze mit Material aus einem Lagerlift ver- und entsorgt.

Sie haben weitere Fragen zum LEO Locative System oder benötigen ein individuelles Angebot?

BITO Newsletter