Vorteile des LEO Locative

  • Verbindet Arbeitsplätze ideal
  • Folgt einer optischen Spur und erkennt Farbe
  • Ohne WLAN oder Leitrechner gesteuert
  • Nimmt Behälter vollautomatisch auf und ab
  • Flexibel in der Anwendung
  • Schnelle und eigenständige Änderung der Wegstecken

So einfach kann Behältertransport sein - ganz ohne IT

Das selbstfahrende Transportsystem LEO Locative befördert Behälter und Kartonagen.

Das Besondere - durch die optische Spur am Boden und die Befehle über selbstklebende Marker lässt sich das System sehr einfach und selbstständig einführen und ist bereits nach wenigen Stunden für den Grundbetrieb einsatzbereit. Der große Vorteil - das Transportsystem funktioniert ohne aufwändige IT.

LEO Locative – die smarte Behältertransportlösung im Produktionsprozess

Der fahrerlose Behältertransporter LEO Locative der BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH spielt gerade im...

LEO Locative Rückblick – Idee, Planung und Umsetzung

Liebe Leserinnen und Leser, wenn die Arbeit Spaß macht, vergeht die Zeit wie im Flug. Daher ist mein letzter Blogbeitrag auch schon ein...

FachPack

25.09. - 27.09.2018 Nürnberg (DE)

LEO Locative im Einsatz

Wie funktioniert das fahrerlose Transportsystem?

LEO Locative verbindet Arbeitsplätze . Er transportiert Waren von A nach B, sammelt Ware ein, verteilt Ware oder führt Sondertransporte aus - ob im Bereich der Intralogistik oder der Produktionslogistik.

Das Fahrerlose Transportsystem eignet sich zudem für die Anwendung in jeder Branche, wie z.B. bei der Kleinteilefertigung im Bereich Elektronikfertigung, Maschinenbau, Medizintechnik, Automobilzulieferer, E-Commerce, Großhändler.

Mehr Erfahren

Wo wird der LEO verwendet?

Mit dem Einsatz unseres Behältertransportsystems lassen sich die innerbetrieblichen Retourenabläufe schnell und professionell abwickeln. Die innerbetrieblichen Durchlaufzeiten vom Zeitpunkt des Retoureneingangs und der Verteilung nach der Warenbeurteilung bis zum Eintreffen an den Sammelplätzen zur Weiterverarbeitung, Verpackung und Wiedereinlagerung oder Entsorgung der Ware verkürzen sich mit dem FTS LEO Locative stark.

Zum Beispiel

EINFACH, DRAUF, LOS!

Innerbetrieblicher Transport flexibel und einfach neu gestalten.

Möchten Sie mehr erfahren?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:

+49 (6753) 122-929

leo@bito.com

Fahrerlose Transportsysteme (FTS)

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) spielen als Flurfördermittel für die Automation im Bereich der innerbetrieblichen Logistik bei Lagerung, Kommissionierung, Montage und Produktion in Unternehmen vieler Branchen eine wichtige Rolle. Als Transportsystem vereinfacht ein Fahrerloses Transportfahrzeug die intralogistischen Transportvorgänge sowohl in der Industrie als auch im Handel. FTS sind automatisierte Helfer für den Materialtransport, die die Wegzeiten und Durchlaufzeiten im innerbetrieblichen Materialfluss optimieren und dem Anwender Zeit und Kosten sparen.

Ein FTS wird deshalb als "fahrerlos" bezeichnet, da das Fahrzeug nicht von einer Person gesteuert wird, sondern weil Fahrerlose Transportsysteme ausschließlich technisch navigiert werden und die Steuerung über eine spezielle Sensorik erfolgt.

Eingesetzt werden Fahrerlose Transportsysteme überwiegend in der Intralogistik. FTS fahren Waren von A nach B, Fahrerlose Transportsysteme verbinden Arbeitsplätze und sorgen für Flexibilität beim Lagern, Kommissionieren und bei der Fertigung. So sorgt ein Fahrerloses Transportsystem für einen optimalen und automatisierten innerbetrieblichen Transport von Gütern.

Das unkomplizierte FTS LEO-Locative

BITO-Lagertechnik als Hersteller des Fahrerlosen Transportsystems LEO Locative hat für den automatisierten Materialtransport von Waren in Behältern und Kartonagen oder auf Tablaren ein besonders leicht zu installierendes, einfach zu bedienendes Fahrerloses Transportfahrzeug bzw. Fahrerloses Transportsystem entwickelt.

Das FTS LEO Locative kann vom Anwender selbst aufgebaut, aktiviert und ohne weiteren technischen Support ganz nach Bedarf in den jeweiligen Bereichen eingesetzt werden. LEO Locative folgt als Fahrerloses Transportfahrzeug einer optischen Spur, die der Anwender ebenfalls selbst auf dem Boden des Einsatzbereiches verlegt. Der Nutzer gibt so die Fahrtrichtung der Anlage und auch die benötigten Haltestationen, an denen das FTS die Behälter, Kartonagen und Tablare aufnehmen oder abgeben soll, vor. Der LEO ist somit unter den Fahrerlosen Transportsystemen ein Vorreiter für Flexibilität und Leichtigkeit. 

BITO-Lagertechnik, Hersteller, Entwickler und Vermarkter von hochwertigen Regal- und Behältersystemen, ergänzt mit dem FTS LEO-Locative sein Angebot an effizienten, nachhaltigen Komplettlösungen für den Logistik- und Produktionsbereich von Unternehmen.